Affiliate-Marketing | Cramer & Consorten GmbH
Sidebar ausblenden

Affiliate-Marketing

Kurzüberblick

Affiliate-Marketing ist durch die vorhandene Transparenz ein spannender Online-Marketing-Kanal. Für Werbetreibende entstehen nur Kosten, wenn auch tatsächlich eine Aktion durchgeführt wird, das macht es sehr skalierbar. Für den Seitenbetreiber liegt der Vorteil darin, dass Werbemittel zur Verfügung gestellt werden und nur die Werbetreibenden, die thematisch passen, auf der Seite eingebunden werden.

Newsticker

Newsticker

Es gibt keine Nachrichten 

Erfolgreich ein Partnerprogramm betreiben

Affiliate-Marketing ist im Bereich des Online-Marketings angesiedelt. Grundsätzlich kann man sagen, dass es sich beim Affiliate-Marketing um ein Provisionsgeschäft handelt. Einnahmen für Webseitenbetreiber und Ausgaben für Werbetreibende entstehen erst, wenn eine Aktion durchgeführt wurde.

Das Zusammenkommen von Webseitenbetreibern (Affiliate oder Publisher) mit dem Werbetreibenden (Merchant oder Advertiser) geschieht oft über sogenannte Affiliate-Netzwerke. Der Werbetreibende stellt Werbemittel auf der Plattform zur Verfügung. Der Webseitenbetreiber meldet sich über das Affiliate-Netzwerk bei den Werbetreibenden an. Nach Überprüfung der Webseite, basierend auf Seriosität, Themenrelevanz und Optik, wird die Webseite frei geschaltet und hat dann die Erlaubnis die zur Verfügung gestellten Werbemittel des Werbetreibenden auf der Seite zu- und einzubinden. Der Werbetreibende stellt in der Regel Banner in allen gängigen Größen und Textlinks zur Verfügung.

Der Publisher erhält eine Provision wenn ein User auf die Seite des Betreibers gekommen ist und dann über das eingebundene Werbemittel eine Aktion (Conversion) durchgeführt hat. Da jeder Werbetreibende unterschiedliche Anforderungen hat, gibt es unterschiedliche Modelle die vergütet werden können. Die am meisten verbreitete Art ist Cost-per-Order (CPO). Jede durchgeführte Bestellung wird zu einem vorab festgelegten Prozentsatz des Umsatzes vergütet. Das Cost-per-Lead (CPL) -Modell tritt ein, wenn eine Kontaktaufnahme (Newsletteranmeldung, Registrierung usw.) erfolgt. In seltenen Fällen gibt es auch eine Auszahlung auf Cost-per-Click (CPC) Basis.

Transparenz durch Tracking

Jeder Webseitenbetreiber bekommt eine eigene ID vom Affiliate-Netzwerk. Durch diese ID kann der Betreiber die Klicks und die Aktionen im Affiliate-Netzwerk stets kontrollieren. Durch das Tracking der Daten und das Setzen von Cookies können je nach Festlegung des Werbetreibenden auch Aktionen bis zu 30 Tage nach dem klicken auf das eingebundene Werbemittel noch vergütet werden.

Referenzen zeigen
referenzen Cramer & Consorten